Filmprogramm

Hamburg, 13. – 22.11.2020

Die Filmvorstellungen finden im Kommunalen Kino Metropolis (Kleine Theaterstrasse 10, neben der Staatsoper) statt, wenn nicht anders angegeben.

Personen ohne Akkreditierung können Karten für einzelne Vorstellungen im Kino kaufen. Preise: 7,50 Euro (5,- Euro für Mitglieder des Metropolis, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre).

Das detaillierte Filmprogramm wird Anfang Oktober 2020 veröffentlicht.

Geplante Filme (Änderungen vorbehalten)

  • Ich lebe für Dich (D 1928/29, Wilhelm Dieterle)
  • Hurrah! Ich lebe! (D1928, Wilhelm Thiele)
  • De stad die nooit rust (Die Stadt, die nicht ruht) (NL 1928, Friedrich von Maydell)
  • Hoogstraat. Een absolute film (NL 1929, Andor von Barsy)
  • Zeemansvrouwen (NL 1929/30, Henk Kleinman)
  • Nur ein Viertelstündchen (D 1932, Alwin Elling)
  • De Steeg (NL 1932, Jan Koelinga)
  • De Jantjes (NL 1933/34, Jaap Speyer)
  • Dood Water (Totes Wasser, NL 1934, Gerard Rutten)
  • De Kribbebijter (NL 1935, Hermann Kosterlitz)
  • Het mysterie van de Mondscheinsonate (Das Gemheimnis der Mondscheinsonate, NL, Kurt Gerron)
  • Die Reise nach Tilsit (D 1939, Veit Harlan)
  • Rembrandt (D 1941/42, Hans Steinhoff)
  • Das Bad auf der Tenne (D 1942/43, Volker von Collande)
  • Houen zo! (NL 1952, Herman van der Horst)
  • Ciske – ein Kind braucht Liebe (NL/BRD 1955, Wolfgang Staudte)
  • Dass ein gutes Deutschland blühe (DDR 1959, Joop Huisken)
  • De overval (Der Überfall, NL 1962, Paul Rotha)
  • Alleman (Zwölf Millionen, NL 1963/64, bert Haanstra)
  • Es (D 1965, Ulrich Schamoni)
  • Bezeten (Besessen – Das Loch in der Wand, NL/BRD 1968/69, Pim de la Parra)
  • Wie heiratet man einen König (DDR 1968, Rainer Simon)
  • Im Lauf der Zeit (BRD 1975/76, Wim Wenders)
  • Charlotte (BRD/NL 1980, Frans Weisz)
  • Gegenschuss – Aufbruch der Filmemacher (D 2006/07, Dominik Wessely, Laurens Straub)
  • Zwartboek / Black Book (NL/B/GB 2006, Paul Verhoeven)