AKTUELLES

Vom 6. April bis zum 7. Mai 2021 laden die Tage des Exils der Koerber-Stiftung mit vielen digitalen Veranstaltungen dazu ein, historische und aktuelle Sichtweisen von Flucht und Exil kennenzulernen.
Auch CineGraph ist wieder mit einem Beitrag dabei: Noch bis zum 27.5.2021 ist im virtuellen Kinosaal des Metropoliskino, Metropolis+, der Film KOMEDIE OM GELD (NL 1936, Max Ophüls) als Video on Demand zu sehen, ergänzt von einer Einführung von Hans-Michael Bock.

Eigentlich wollten wir im Mai 2021 einen Teil des im November 2020 ausgefallenen Filmprogramms im Metropoliskino nachholen! Leider ist aber wegen des andauernden Lockdowns immer noch keine Vorstellung im Kino möglich. Wir freuen uns aber, dass wir einen Teil der Filme im virtuellen Kinosaal Metropolis+ anbieten können!
Weitere Infos

Bis zum 1. Juni 2021 können Vorschläge für Kongress-Vorträge an kongress@cinegraph.de geschickt werden.
Weitere Informationen

cinefest 2020 - Eröffnung online Edition

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Eröffnung 33. Internationaler Filmhistorischer Kongress - online Edition

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Das Festival

Zuschauer_Kino

KINO

Filme gehören ins Kino! Fester Partner beim cinefest ist das Metropoliskino in Hamburg, wo die Festival-Filme - viele noch als 35mm Kopien - im Licht der Leinwand erstrahlen!

cinefest geht online

ONLINE

2020 fand das Festival online statt! Die Teilnahme am Kongress war per Live-Stream möglich. Ausgewählte Filme wurden online verlinkt. Auch für 2021 planen wir eine Hybrid-Version mit einem Online-Programm neben der Präsenzveranstaltung.

KONGRESS

Der 34. Internationale Filmhistorische Kongress ist integraler Bestandteil des cinefest in Hamburg. Er findet vom 18. (Eröffnung) bis 21. November 2021 statt. Referent:innen und Teilnehmer:innen aus dem In- und Ausland vertiefen in Vorträgen und Diskussionen (Kongress-Sprachen: Deutsch oder Englisch) das Thema des Festivals. Geplant ist eine Hybrid-Veranstaltung mit Präsenz und online-Stream.

FOREN

Entsprechend seiner multimedialen Ausrichtung bietet das Festival in Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Medienvertretern Diskussions-Foren zu technischen, kulturellen, wirtschaftlichen, juristischen sowie archivarischen und filmhistorischen Themen an.

AUSZEICHNUNGEN

Beim Festival werden zwei Ehrenpreise vergeben: Reinhold Schünzel-Preis für langjährige Verdienste um die Pflege, Bewahrung und Verbreitung des deutschen Film-Erbes an eine oder mehrere Personen. Willy Haas-Preis, Auszeichnung einer bedeutenden internationalen Publikation zum deutschsprachigen Film bzw. zum Film in Deutschland.

LIVE-MUSIKBEGLEITUNG

Regelmäßig präsentiert das cinefest Stummfilme mit Live-Musikbegleitungen.

GÄSTE

Unsere Gäste beim cinefest

CINEFEST PREVIEW

Die im Oktober 2020 geplante Reihe mit Filmen des Kameramanns Robby Müller im Abaton Kino soll 2021 nachgeholt werdern! Termin folgt.

CINEFEST ENCORE

Das im November 2021 begleitende Filmprogramm im Alabama Kino soll im Mai 2021 nachgeholt werden. Weitere Infos in Kürze.

CINEFEST ON TOUR

Im Anschluss an die Veranstaltungen in Hamburg gehen Teile des Filmprogramms auf Tournee nach Berlin, Wiesbaden, Prag, Wien und Zürich.

cinefest wird veranstaltet von

cinefest wird gefördert durch

GET IN TOUCH!

Unterstützen Sie uns mit einer Spende über Paypal