cinefest - Internationales Festival des deutschen Film-Erbes cf-Logo

CineFest 2006

Leinen los!

Maritimes Kino in Deutschland und Europa 1912 - 1957
Vom »Stapellauf des Imperator« bis zum
Untergang der »Pamir«


"Melodie der Welt" (1929, Walther Ruttmann)
Quelle: Filmmuseum Berlin - Deutsche Kinemathek



Schiffahrts- und Marinefilme aus fast einem halben Jahrhundert erkundeten den "Kinoschauplatz See". Frühe Dokumentarfilme präsentierten ihn als Aufmarschgebiet der europäischen Seestreitkräfte vor und im Ersten Weltkrieg. Später verklärten ihn Spielfilme als Ort des Lasters, Luxus und Vergnügens.

In 8 1/2 Tagen zeigte CineFest in Hamburg in über 30 Programmen Beispiele des maritimen Kinos.

Zum CineFest erschien ein begleitendes Katalogbuch mit detaillierten Angaben zu den Filmen, zeitgenössischen Kritiken, Übersichtstexten und Essays inkl. einer DVD mit seltenen Filmen und Fragmenten, das für 25,- Euro im Buchhandel erworben werden kann.

zum Archiv

english version

NEWSLETTER AN-/ABMELDUNG

TRAILER CINEFEST 2019


TEASER CINEFEST 2019


Unterstützen Sie das cinefest mit einer Spende über Paypal


facebook      instagram

Mit Klicken auf das Kalendersymbol können Sie Termine Ihrem persönlichen Kalender hinzufügen.

cinefest in Berlin

Vom 7. Januar bis 20. Februar zeigt das Zeughauskino in Berlin eine Auswahl des cinefest-Filmprogramms, ergänzt um weitere Filme zum Thema Weitere Informationen

Kooperation mit arabesques

am 10. Februar 2020 zeigt das französische Kulturfestival arabesques in Kooperation mit CineGraph im Kommunalen Kino Metropolis den Stummfilm MADAME DUBARRY (D 1919, Ernst Lubitsch), am Klavier begleitet von Marie-Luise Bolte Weitere Informationen


Das indische Grabmal (1921, Joe May) - auf Blu-ray und DVD!

In der DVD-Edition zum cinefest 2018 ist jetzt der Zweiteiler DAS INDSICHE GRABMAL von Joe May auf Blu-ray und DVD erschienen. Erhältich u.a. bei amazon.