cinefest - Internationales Festival des deutschen Film-Erbes cf-Logo

31. Internationaler Filmhistorischer Kongress

Meister des Weimarer Kinos
Joe May und das wandernde Bild


22.11. – 24.11.2018, 9.30 – 16.00 Uhr
im Gästehaus der Universität (Rothenbaumchaussee 34)


Call for Papers (pdf-Download)


Der 31. Internationale Filmhistorische Kongress ist integraler Bestandteil des XV. cinefest – Internationales Festival des deutschen Film-Erbes (17. – 25.11.). Er wird am Abend des 21.11.2018 im Metropolis-Kino eröffnet. Während der Veranstaltung werden auch die Willy Haas-Preise für eine bedeutende internationale Publikation (Buch und DVD) verliehen.
Die Vorträge des Kongresses finden vom 22. – 24.11., jeweils von 9.30 – 16.00 Uhr, im Gästehaus der Universität statt. Referenten und Teilnehmer aus dem In- und Ausland vertiefen in Vorträgen und Diskussionen (Kongress-Sprachen: Deutsch oder Englisch) das Thema des Festivals in sechs thematisch abgestimmten Panels.

Ab 17.00 Uhr laufen im Metropolis-Kino die Filmvorführungen, die die Vorträge ergänzen.

Für die Teilnahme am Kongress ist eine vorherige Akkreditierung erforderlich.
Die Vorträge des Kongresses werden in überarbeiteter Form im Herbst 2019 in einem CineGraph Buch veröffentlicht.

Konzeption: Hans-Michael Bock, Swenja Schiemann, Erika Wottrich
Organisation: Erika Wottrich
Coordination Bundesarchiv: Roland Foitzik                                            

Zur Vorbereitung auf Festival und Kongress findet vom 26.-29. April 2018 eine Sichtungsveranstaltung in Berlin statt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an kongress(at)cinegraph.de

zum Seitenanfang


___________________________________

Rückblick auf den 30. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 29. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 28. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 27. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 26. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 25. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 24. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 23. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 22. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 21. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 20. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 19. Internationalen Filmhistorischen Kongress
Rückblick auf den 18. Internationalen Filmhistorischen Kongress

Rückblick auf die Kongresse 1989-2004

english version

 

Trailer cinefest 2017



Unterstützen Sie das cinefest mit einer Spende über Paypal


facebook

Mit Klicken auf das Kalendersymbol können Sie Termine Ihrem persönlichen Kalender hinzufügen.


cinefest in Prag

Vom 9.-13. April 2018 zeigt das Ponrepo Kino in Prag Teile des Filmprogramms vom cinefest "Zwischen Revolution und Restauration" zum Programm

cinefest 2018: Interne Sichtung

Vom 26.-29. April 2018 findet in Berlin zur Vorbereitung auf das XV. cinefest und den 31. Internationalen Filmhistorischen Kongress ein internes Sichtungkolloquium statt Weitere Informationen (pdf)

Vergessen, verdrängt... CineGraph präsentiert

Am 5. April um 17 Uhr zeigt CineGraph im Kino Metropolis DER FINDLING (1966/67) von George Moorse. Der Film ist der Auftakt der neuen Filmreihe "Vergessen, verdrängt...", mit der wir in unregelmäßigen Abständen Filmschätze aus den Archiven präsentieren. zum Metropolis-Programm

Lange Nacht der Museen

Am 21. April findet in Hamburg wieder die Lange Nacht der Museen statt.
Nicht verpassen sollte man das Highlight um Mitternacht im Altonaer Museum:
Die Filmvorführung von ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN (1972/73) von Jürgen Roland mit einer legendären Verfolgungsjagd im Hamburger Hafen. Gezeigt wird der Film in Kooperation mit CineGraph. Weitere Infos


cinefest 2018 Ankündigungsflyer

Vom 17.-25. November 2018 findet in Hamburg das XV. cinefest statt. Ankündigungsflyer