cinefest - Internationales Festival des deutschen Film-Erbes

Willy Haas-Preis


shortlist Bücher       shortlist DVD

Auszeichnung einer bedeutenden internationalen Publikation zum deutschsprachigen Film bzw. zum Film in Deutschland.

Benannt nach dem in Prag geborenen, in Hamburg verstorbenen Literaten, Filmkritiker und Drehbuchautor Willy Haas.

Zuvor Nominierung von bis zu 6 Büchern (keine Beiträge in Anthologien) und bis zu 6 DVDs, erschienen im Laufe der letzten 2 Jahre.

— Verliehen durch eine unabhängige internationale Jury.

Willy Haas Preis 2012


2012 besteht das Juroren-Komitee aus Erica Carter (London), Sabine Hake (Austin, Texas), Malte Hagener (Marburg), Francesco Pitassio (Udine) und Andreas Thein (Düsseldorf).

Der Willy Haas-Preis wird am 21.11. im Rahmen der Eröffnung des 25. Internationalen Filmhistorischen Kongresses verliehen.
Die Gewinner erhalten jeweils eine Urkunde und eine Originalgrafik von Franz Winzentsen.


Für die Short List der Kategorie Bücher wurden die folgenden Titel ausgewählt:

Caligari Komplex




Der Caligari-Komplex von Olaf Brill.
München: belleville 2012. 432 S.




Cinema and Experience
Cinema and Experience
. Siegfried Kracauer, Walter Benjamin, and Theodor W. Adorno
von Miriam Bratu Hansen (†). Berkley / Los Angeles / London: University of California Press 2011. 408 S.







Filmhochschulen in Deutschland
Filmhochschulen in Deutschland
: Geschichte, Typologie, Architektur
von Peter C. Slansky. München: edition text + kritik 2011. 856 S.







Lektionen in Herzog
Lektionen in Herzog
. Neues über Deutschlands verlorenen Filmautor und sein Werk
von Chris Wahl. München: edition text + kritik 2011. 392 S.







Rote Traumfabrik
Die rote Traumfabrik
. Meschrabpom-Film und Prometheus (1921–1936)
hg. von Günter Agde, Alexander Schwarz und Karin Herbst-Meßlinger (Red.). Berlin: Bertz + Fischer 2012. 264 S.




Traum und Exzess

Traum und Exzess – Die Kulturgeschichte des frühen Kinos von Klaus Kreimeier. Wien: Zsolnay 2011. 416 S.







nach oben


Für die Short List der Kategorie DVD wurden die folgenden DVD-Editionen ausgewählt:

Design for Living

Design for Living. A film by Ernst Lubitsch. Producer: Karen Stetler. 2 DVDs (91 min + Bonus), Extras, Booklet. New York: Criterion Collection 2011.





Geschichte des deutschen Animationsfilms
Die Geschichte des deutschen Animationsfilms I-VI. Kurator: Ulrich Wegenast. 6 DVDs (ca. 753 min), Booklets. Berlin: absolut Medien 2011.






Kurt Weiler
Kurt Weiler
. Die Kunst des Puppenanimationsfilms
. Hg.: Deutsches Institut für Animationsfilm. 2 DVDs (180 min + Bonus), Booklet. Berlin: absolut Medien 2012.






Die Oberhausener
Die "Oberhausener".
Provokation der Wirklichkeit
. Hg.: Filmmuseum München, Internationale Kurzfilmtage oberhausen, Deutsche Kinemathek und Bundesarchiv. 2 DVDs (279 min), inkl. ROM-Bereich, Booklet. München: Edition Filmmuseum 2012.





Schloss Vogeloed
Schloss Vogelöd. A film by F. W. Murnau. (Restaurierte Fassung der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung). Producer: Craig Keller, u.a. The Masters of Cinema Series # 108. 1 DVD (82 min), Extras, Booklet. London: Eureka Entertainment 2011.







Eine Besondere Erwähnung erhält in diesem Jahr die Reihe Taschenkino des Filmarchiv Austria. Bisher 6 Ausgaben.


nach oben



 

Willy Haas-Preis 2011

Willy Haas-Preis 2010

Willy Haas-Preis 2009


Willy Haas-Preis 2008

Willy Haas-Preis 2007


Willy Haas-Preis 2006

Willy Haas-Preis 2005

Willy Haas-Preis 2004


english version

Sie befinden sich im Archiv

Um zum aktuellen Bereich zurückzukehren
bitte hier klicken
(oder schließen Sie das Browser-Fenster)





cinefest wird veranstaltet von:








Die Arbeit von CineGraph wird wird unterstützt von